Segelbootverleih auf dem Wattenmeer – auf einem Flachboot durchs Watt schippern

Wollten Sie schon immer ein Segelboot mieten, um auf dem Wattenmeer zu segeln? Ruhe, Entspannung und Stille um Sie herum … Dann haben Sie sich sicher auch schon gefragt, wie man die Strömungen meistert bei all den Sandbänken, Kanälen und den Gezeiten. Das kann für Kielsegelboote nämlich eine ziemlich Herausforderung sein.

Mit einem Flachboot auf dem Wattenmeer zu segeln ist daher eine entspannte Art, diese einzigartige Landschaft zu entdecken. In diesem Artikel lesen Sie Tipps und Tricks, mit denen Sie sich gut auf Ihren ersten Segeltörn mit einem Flachboot auf dem Wattenmeer vorbereiten können.

Ist es gefährlich, auf dem Wattenmeer ein Segelboot zu mieten?

Auf dem Wattenmeer herum zu schippern ist für viele Segelfreunde ein Traum, den sich nur die wenigsten erfüllen. Wenn Sie bereits des Öfteren in den friesischen Gewässern unterwegs gewesen und den Abschlussdeich entlang gesegelt sind, dann haben Sie vielleicht auch mit dem Gedanken gespielt – den Geruch des Salzwassers in der Nase – durch die Schleusen aufs offene Meer zu tuckern. Im Hinterkopf meldet sich dann bei Vielen jedoch eine leise Stimme: aber was ist, wenn etwas passiert?

Deshalb möchte ich Ihnen zeigen, dass ein Törn auf dem Wattenmeer mit einem gemieteten Segelboot überhaupt nicht beängstigend sein braucht. Sie müssen lediglich ein paar einfache Regeln befolgen, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Generell gilt das Ijsselmeer als herausfordernder als das Wattenmeer. Um die Windstärke 5 können Sie noch mit einem Riff im Großsegel segeln und um Windstärke 6 segeln Sie auch bei Rückenwind noch problemlos.

Um ein Segelboot sicher auf dem Wattenmeer zu segeln:

1. Stellen Sie sicher, dass Sie sich bei Windstärke 6 und mehr in einem sicheren Hafen befinden. Unsere Schiffe halten einem Sturm auf dem Wattenmeer zwar Stand, aber es ist oft sehr anstrengend für die Besatzung und macht sicherlich keinen Spaß. Mein Rat ist also: Bleiben Sie im Hafen, wenn der Wind auffrischt.

2. Ein guter Wetterbericht ist entscheidend, damit Sie auf Regenschauer und zusätzliche Windböen vorbereitet sind. Die Websites Zeeweer, Windy und Buienradar sind vertrauenswürdige Berater. Achten Sie bei Windy besonders auf die Option „Windböen”.

3. Bleiben Sie über den Wasserstand und etwaige Abweichungen wie die Springflut informiert. Die Verkehrsposten Schiermonnikoog auf einer der Westfriesischen Inseln sendet auf Kanal 10 alle 2 Stunden Informationen über das UKW-Radio. Wenn Sie über ein UkW-Zertifikat verfügen, können Sie die Schiermonnikoog Traffic Station auf UKW-Kanal 10 anrufen, um weitere Informationen zu erhalten.

4. Behalten Sie die Wassertiefe im Blick. Die Schwerter sind hervorragende Tiefenmesser! Wenn sie auf den Boden treffen, wissen Sie, dass sich noch etwa ein Meter Wasser unter dem Boot befindet. Die Jan Steen und die Vrouwe Klazina haben zudem einen Tiefenmesser an Bord. Parallel können Sie auf der Karte nachvollziehen, wo genau Sie segeln, und dort die angegebenen Wassertiefen in Ihrer unmittelbaren Umgebung ansehen.

5. Bereiten Sie sich gut auf Ihren Urlaub vor, indem Sie unter anderem die Website der Wadvaarders besuchen. Dort gibt eine Fülle von Informationen. Auch die Hafenmeister haben viel Wissen und stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wir bieten aktuelle Karten an Bord sowie ein UKW-Radio, ein Fernglas und ein GPS-Gerät. Ankergeschirr und Motor sind funktionieren und werden regelmäßig gewartet.

6. Stoßen Sie unerwartet auf Starkregen und heftige Winde inmitten des Wattenmeeres? Sein Sie unbesorgt: Das Schiff hält solchen Wetterbedingungen wirklich stand. Persönlich ziehe ich es dann vor, einen Platz hinter einer Sandbank zu suchen und rechtzeitig den Anker auszuwerfen. Hinter der Kajüte können Sie im Windschatten sitzen, aber normalerweise sollten Sie immer genug Zeit haben, in einen Hafen einzulaufen. Von Insel zu Insel sind es mit dem Segelboot ca. 4,5 Stunden, so dass Sie fast immer in weniger als 2 Stunden in einem sicher Hafen sein können.

7. Seien Sie sich davon bewusst, dass es im Wattenmeer starke Strömungen gibt und Sie als Schwimmer keine Chance haben. Eine Person ist auf dem offenen Wasser, insbesondere bei Wellengang, nicht leicht zu finden. Tragen Sie daher immer eine Schwimmweste. Wenn ich selbst als Skipper mit an Bord bin, ist das eine feste Regel: Ab dem Moment, dass die Meeresschleuse erreicht wird, müssen die Schwimmwesten festgezurrt sein, hiervon weiche ich nie ab. Gute, automatisierte Schwimmwesten können bei uns gemietet werden. 8. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass etwas schief gehen sollte oder sich eine dringende Frage ergibt, sind wir telefonisch erreichbar – im Ernstfall auch nachts!

Kann ich ein Flachboot segeln?

Wenn Sie bereits Segelerfahrung haben, ist das kein Problem. Sie brauchen keine Erfahrung mit einem Plattbodenschiff, bevor Sie ein Vollenhovense Bol (Segelboot mit Flachboden) auf dem Wattenmeer mieten. Das Segeln mit einem Vollenhovense Bol, den von uns vermieteten Segelboten, unterscheidet sich nur geringfügig vom Segeln mit einem „normalen” Segelboot.

Die Unterschiede:
1. Sie haben zwei Schwerter anstelle eines Kiels, die dafür sorgen, dass Sie auf Kurs bleiben.
2. Sie benötigen mehr Geschwindigkeit bei über Stag gehen als mit einer „normalen” Segelyacht;
3. Sie setzen das Großsegel mit 2 Fallen anstelle eines Falls.
4. Sie sollen nicht in Panik geraten, wenn Sie den Boden berühren. Gehört Trockenfallen im Watt doch zu den schönsten Erlebnissen beim Flachbodensegeln auf dem Wattenmeer.

Jemand mit Segelerfahrung kommt mit einem Flachboot sicher zurecht. Gerne geben wir Ihnen einige Tipps, bevor Sie ablegen.

Scheuen Sie sich nicht, uns Ihre Fragen zukommen zu lassen.

Was müssen Sie wissen, damit das Segeln auf dem Wattenmeer sicher ist und vor allem viel Spaß macht?

Trockenfallen mit einem Vollenhovense-Bol

Dafür sind unsere Bollen gemacht, sie haben einen dicken (2,5 oder 3 cm) Stahlboden, der von einem schweren, soliden Kielbalken getragen wird, was sie sehr stabil auf dem Meeresboden stehen lässt. Trockenfallen ist eine tolle Erfahrung für Jung und Alt. Sie wählen einen Ankerplatz (oder stranden zufällig), gehen vor Anker und sehen, wie das Wasser langsam seinen Rückzug antritt. Wenn die Ebbe kommt, wird es ganz still im Watt und Sie können die Ruhe und Weite des Wattenmeeres genießen. Sie können das Watt stundenlang von Ihrem gemieteten Segelboot aus durchstreifen! Für mich gibt es nichts Besseres. Wenn Sie möchten, können Sie auch Ihre eigene Mahlzeit zusammensuchen. Aus Miesmuscheln, japanischen Austern und Venusmuscheln machen Sie im Handumdrehen eine köstliche Meeresplatte.

Der beste Weg, um im Wattenmeer trocken zu fallen:

1. Zwei bis drei Stunden nach Hochwasser ergibt sich ein geeigneter Spielraum. So verhindern Sie, dass Sie auf einer Sandbank trocken fallen.
2. Achten Sie darauf, dass Sie nicht am Rande eines Priels trockenfallen, da Sie sonst in Schieflage geraten können. Messen Sie mithilfe der Stake die Wassertiefe an allen Seiten des Bootes, oder fahren Sie eine Runde über dem gewünschten Ankerplatz und beobachten Sie den Tiefenmesser.
3. Vor Anker gehen: Nachdem Sie Ihren Anker an der gewünschten Stelle gesetzt haben, fällt das Segelboot (je nachdem, wie viel Spielraum Sie dem Anker geben) 10 bis 20 Meter vor dem Anker trocken. Der Anker kann dann auf der Sandbank deutlich höher liegen als das Flachboot. Es ist dann zweckmäßig, den Anker während des Trockenfallens einzuholen und auf der anderen Seite des Schiffes zu platzieren. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Sie während der Flut höher auf die Sandbank steigen.

Wenn Sie trocken gefallen sind, kann eine erste Erkundungstour beginnen. Bei wegebbendem Wasser kann man das Boot verlassen, wenn es Kniehöhe erreicht hat. Dies ist eine gute Faustregel, die selbstverständlich andersrum genauso gilt: Steht Ihnen das Wasser bis zum Knie, ist es höchste Zeit, wieder aufs Boot zu kommen.

Wenn Sie ungewollt auflaufen oder stecken bleiben

Im Falle ungewollten Auflaufens müssen Sie das Segel sofort streichen und den Motor in den Rückwärtsgang schalten. Wenn Sie sich dann nicht fortbewegen, werfen Sie den Anker aus, um zu verhindern, dass Sie bei jeder Welle höher auf die Sandbank steigen. Auch bei starkem Wind können Sie den Motor in den Rückwärtsgang schalten und mit Hilfe der Segel abbremsen. Wenn Sie während einer Springflut oder Flut stecken bleiben oder auflaufen, haben Sie bereits viele Fehler gemacht! Das sollte eigentlich nie passieren. Gehen Sie dann so schnell wie möglich vor Anker und alarmieren Sie direkt die Seenotrettung (KNRM) per App oder Telefon. Wenn Sie niemand erreichen, rufen Sie die Verkehrsposten Schiermonnikoog per Telefon oder UKW-Funk an. Die werden Ihnen zu Hilfe eilen und versuchen, das Schiff frei zu bekommen. Wenn dies fehlschlägt, kann es passieren, dass Sie für ein paar Tage stecken bleiben, weil das Wasser nicht hoch genug steigt. Die Seenotrettung verfügt über eine App die Ihren Standort automatisch anzeigt. Laden Sie sich die App vor der Abreise herunter. Im Grunde steht Ihnen im ganzen Wattenmeer 4G zur Verfügung. Rufen Sie sie andernfalls an oder rufen Sie den Verkehrsposten in Schiermonnikoog an und geben Sie Ihre GPS-Koordinaten durch, die das Navigationssystem des Bootes überträgt.

Segelzeiten und Fahrgebiet

Vom Vermietungshafen aus erreichen Sie in ca. 3-4 Stunden Schiermonnikoog, von dort aus, sind es ungefähr 4 Stunden nach Ameland und von dort aus wiederum 4 Stunden nach Terschelling. Bei wenig Gezeitenströmung und gutem Wind können Sie an einem Tag von Terschelling nach Lauwersoog zurückkehren. Hochwasser ist auf Terschelling ca. 1 Stunde früher als bei Lauwersoog und Sie können sich bereits 4 Stunden vor Hochwasser auf den Weg machen! Noordpolderzijl liegt in östlicher Richtung, ca. Bootsstunden von der Schleuse entfernt. Die Weiterfahrt ins Deutsche Watt dauert ca. 3 Stunden.

Sie können auch den wunderschönen Dokkumer Ee entdecken, ein Fluss in Friesland, zwischen den Städten Leeuwarden und Dokkum. Sie verlassen den Vermietungshafen Backbord und erreichen bereits nach einer Stunde die historischen Stadt Dokkum, nach 5 bis 6 Stunden sind Sie in Leeuwarden. Wollen Sie einen Abstecher nach Harlingen machen? Dann rechnen Sie mit anderthalb Tagen. Zum Beispiel verlassen Sie am Samstag den Heimathafen und erreichen am Sonntag Harlingen.

Am Montag geht es dann auf dem Wattenmeer Richtung Texel, Vlieland oder Terschelling. Natürlich können Sie auch über das Wattenmeer nach Westen und dann über Leeuwarden und Dokkum zurück nach Harlingen fahren. Sie können Ihre Fahrt in Abhängigkeit von der Windrichtung bestimmen. Sie können uns selbstverständlich auch nach Rat fragen, wenn Sie eine schöne Segelroute für die aktuellen Wetterbedingungen suchen. Wir denken gerne mit, um sicherzustellen, dass Sie eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie bei uns ein Segelboot mieten.

Wie benutzt man die Schwerter eines Flachbotes?

Die Schwerter sind der Kiel des Bols. Wenn Sie also im Hafen rangieren und den Liegeplatz bei Seitenwind verlassen, sollten Sie immer das Schwert zur Hilfe nehmen. Das Schiff bleibt bei wenig Wind schön auf Kurs. Sehr praktisch, wenn Sie in einen Liegeplatz im Hafen ansteuern.

Richtig handeln bei Motorschaden

Sie sind mit einem Segelboot unterwegs, also ist ein Motorschaden keine unmittelbare Katastrophe! Setzen Sie das Segel und achten Sie darauf, dass Sie tiefes Fahrwasser erreichen, oder wählen Sie bewusst einen sicheren Ankerplatz. Sie können auch in die Nähe eines Hafens segeln und vor Anker gehen. Über die App der Seenotrettung, das UKW-Radio oder durch einen Anruf beim Hafenmeister kann oft ein Schlepper geregelt werden. Rufen Sie vorbeifahrende Schiffe an

Die Motoren aller unserer Schiffe sind pracktisch neu, daher ist die Warscheinlichkeit, dass die ausfallen, serh gering. Außerdem ist ein sehr vollständiger Werkzeugkoffer an Bord, und mit ein wenig telefonischer Hilfe von mir oder unserem Mechaniker können Sie den Motor in der Regel wieder zum Laufen bringen. Rufen Sie immer zur Beratung an Und, vielleicht am wichtigsten, bevor Sie den Hafen verlassen, prüfen Sie immer, wie viel Kraftstoff Sie noch haben.

Was gibt es bei den Gezeiten im Wattenmeer zu bedenken?

Es dauert ungefähr 6 Stunden, bis das Hochwasser (HW) abgelaufen ist, und ebenfalls ungefähr 6 Stunden, bis das Wasser zurück ist. Als Faustregel gilt, dass 1/12 des Wassers in der ersten Stunde zurückkehrt beziehungsweise abläuft und etwa 2/12 in der zweiten Stunde und 3/12 in der dritten Stunde. Die vierte Stunde dann wieder nur noch 3/12, in der fünften wieder 2/12 und in der letzten Stunde dann – wen wundert’s – 1/12. Dann schließt sich der Kreis. Das Wasser bei Lauwersoog steht bei Flut ungefähr 240 cm hoch. Nun können Sie einfach ausrechnen, wie viel Wasser pro Stunde hinzukommt oder abfließt. Die genauen Gezeiten können natürlich der Karte entnommen werden, die sich an Bord befindet. Der Wetterbericht des Verkehrspostens Schiermonnikoog zeigt Abweichungen an. Im Allgemeinen ist bei Vollmond mit mehr Wasser zu rechnen, genauso wie bei Westenwind. Sie werden bei Wind aus östlicher Richtung sicherlich weniger Wasser „unterm Kiel haben”, was leicht 30 bis 50 cm bedeuten kann. Auf der Wasserkarte können Sie übrigens genau ablesen, wie weit das Watt bei Ebbe (LW,(laag water)) trocken fällt.

Strömung

Da das Wasser in der dritten und vierten Stunde vor und nach Hochwasser am schnellsten steigt beziehungsweise sinkt, ist die Strömung zu dieser Zeit auch am stärksten. Informationen dazu finden Sie hinten in der Bedienungsanleitung jedes einzelnen Bols. Je dicker die Pfeile, desto schneller fließt das Wasser. Das Segeln gegen die Strömung bringt Sie dann nur sehr langsam voran. Wind gegen Wasser ist unangenehm, Wind und Wasser in dieselbe Richtung sorgen jedoch für Geschwindigkeit. das wasser fliesst von beiden seiten um die insel herum, wo sich hinter der insel am seichtesten treffen Dies ist auch oft der flachste Ort, dies ist der sogenante Wantij Das bedeutet, dass sich die beiden Strömungen in der Mitte der Insel treffen. Als Wattenhoch bezeichnet man die Linie zwischen einer Insel (und dem Festland), die am höchsten liegt und somit bei Ebbe als erstes trockenfällt bzw. bei Flut als letztes überspült wird. Es empfiehlt sich, diese Stellen bei Hochwasser zu passieren, denn mit der Strömung dort anzukommen bedeutet auch wieder mit der Strömung weiter zu segeln!

Als Wattenhoch bezeichnet man die Linie zwischen einer Insel (und dem Festland), die am höchsten liegt und somit bei Ebbe als erstes trockenfällt bzw. bei Flut als letztes überspült wird. Es empfiehlt sich, diese Stellen bei Hochwasser zu passieren, denn mit der Strömung dort anzukommen bedeutet auch wieder mit der Strömung weiter zu segeln! Das Watt ist ein einzigartiges Naturgebiet, also bitten wir all unserer Segelfreunde respektvoll mit der Natur umzugehen! Keine laute Musik hören, kein Fußball im Watt spielen und nicht in die Nähe von Robben, Seehunden und Vögeln kommen. Sollte selbstverständlich sein, aber nehmen Sie bitte all Ihre Abfälle wieder mit. dann bleibt das Wattenmeer auch in Zukunft für uns schiffbar!

Wenn Sie den Hafen bei Windstärke 6 oder mehr nicht verlassen und die Ratschläge von Schleusenwärtern, Hafenmeistern, Verkehrsposten (Brandaris und Schiermonnikoog) und von uns befolgen, werden Sie eine fantastische Zeit auf dem Wattenmeer erleben.

Fazit

Ich hoffe, dass ich Sie mit meinen Tipps und Tricks für das Segeln und Trockenfallen auf dem Wattenmeer begeistern konnte und Sie neugierig geworden sind. Wir haben vier schöne Vollenhovense Bollen zu vermieten. Diese Plattbodenschiffe garantieren einen einzigartigen Segeltörn, von dem Sie noch lange erzählen werden.

Haben Sie wegen der Corona-Krise Fragen oder Zweifel an der Anmietung eines Flachbodens? Rufen Sie uns an. Oder senden Sie eine E-Mail über das Kontaktformular.

Kontaktdaten

Ihr Ansprechpartner: Cor Feijen

Telefon: +31(0)6-212 77 940
Email: huureenplatbodem@gmail.com

Mietort:
Kwelderweg 1
9291MD Dokkumer Nieuwe Zijlen

Postanschrift:
Kerkjelaan 1
9684 XG Finsterwolde

KvK Groningen: 63041693

Senden Sie uns eine E-Mail

Copyright © Huur een Platbodem | Lesen Sie die Bewerbungsbedingungen | Design und Wartung durch MKB Watersport

Boek direct een platbodem

Aan het invullen van dit formulier zijn geen verplichtingen verbonden. Je gegevens worden veilig bewaard en zullen niet worden gedeeld met derden.

Buchen Sie jetzt

Mit dem Ausfüllen dieses Formulars sind keineVerpflichtungen verbunden. Ihre Daten werden sicher aufbewahrt und nicht an Dritte weitergegeben.

Sie haben es noch nicht ganz herausgefunden? Das ist okay.

Fordern Sie jetzt Ihr Abreisedatum an und entscheiden Sie später.